Angebote zu "Shell" (3 Treffer)

Kategorien

Shops

Technikbasierte Raumbezüge
8,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Soziologie - Medien, Kunst, Musik, Note: 2,0, Universität Duisburg-Essen, Veranstaltung: Soziologie sozialer Räume, Sprache: Deutsch, Abstract: Wie schreibt man 'sozioökonomisch'? Eine einfache Frage, die man schneller klären kann, als viele denken. Unsere Eltern würden vermutlich im Lexikon nachschauen, während unsere Generation dieses Wort einfach bei Google.de eingibt und es von dieser Seite automatisch korrigieren lässt. Das Internet ist mittlerweile zu einem festen Be-standteil unseres Alltags geworden. Wie die Shell Jugendstudie besagt, haben 2010 96% aller Jugendlichen einen Zugang zum Internet. Dort verbringen sie im Durchschnitt 13 Stunden pro Woche (Shell, Jugend 2010, Internet). Wir sind die erste Generation, die mit dieser Technik aufgewachsen ist und sie zukünf-tig als Ressourcen in unserem Arbeitsleben nutzen kann. Es gibt bereits einen kleinen Bereich im Internet, der von der Sozialen Arbeit genutzt wird. Jedoch liegt der Trend gerade bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen in der Nutzung von Social Networks wie z.B. Facebook. In dieser Hausarbeit wollen wir die Bedeutung von Social Networks für die Soziale Arbeit erkunden. Wie können wir das Social Network als Ressource nut-zen? Unsere zwei wesentlichen Fragen sind: 1. Kann man Social Networks als Sozialraum bezeichnen? 2. Wie kann die Soziale Arbeit Social Networks als Ressourcen nutzen? Zunächst erklären wir, wie sich die Technik ihren festen Platz in unserem Alltag er-kämpft hat und nicht mehr wegzudenken ist. Mittlerweile ist sie sogar fester Bestandteil der Sozialisation. Dann gehen wir auf die theoretischen Hintergründe der Raumdebatte ein. Was genau ist der Sozialraum, was ist Social Network, wie passt das zusammen? Diese Fragen versu-chen wir am Beispiel von Facebook und StudiVz zu klären. Weiter befassen wir uns mit der Kommunikation über Social Networks, die in unter-schiedlichster Form stattfindet und gleichen diese Ergebnisse mit theoretischen Grund-lagen zur Bedeutung der Sprache ab. Unter Berücksichtigung dieser Ergebnisse betrachten wir Social Networks als Sozial-raum und klären unsere erste Fragestellung. Im zweiten Teil unserer Hausarbeit wollen wir die bestehenden Beratungsangebote So-zialer Arbeit im Internet betrachten. Diese sind zur Zeit noch hauptsächlich auf E-Mail - Beratung begrenzt. Im Anschluss stellen wir uns die Frage ob es in Social Networks Klassenunterschiede zwischen den Nutzern gibt. Spiegelt sich beispielsweise der soziökonomische Status einzelner Personengruppen in diesen Netzwerken oder gibt es spezielle Plattformen die bevorzugt von Menschen aus bestimmten sozialen Schichten (...)

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 11.12.2019
Zum Angebot
Technikbasierte Raumbezüge
6,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Soziologie - Medien, Kunst, Musik, Note: 2,0, Universität Duisburg-Essen, Veranstaltung: Soziologie sozialer Räume, Sprache: Deutsch, Abstract: Wie schreibt man 'sozioökonomisch'? Eine einfache Frage, die man schneller klären kann, als viele denken. Unsere Eltern würden vermutlich im Lexikon nachschauen, während unsere Generation dieses Wort einfach bei Google.de eingibt und es von dieser Seite automatisch korrigieren lässt. Das Internet ist mittlerweile zu einem festen Be-standteil unseres Alltags geworden. Wie die Shell Jugendstudie besagt, haben 2010 96% aller Jugendlichen einen Zugang zum Internet. Dort verbringen sie im Durchschnitt 13 Stunden pro Woche (Shell, Jugend 2010, Internet). Wir sind die erste Generation, die mit dieser Technik aufgewachsen ist und sie zukünf-tig als Ressourcen in unserem Arbeitsleben nutzen kann. Es gibt bereits einen kleinen Bereich im Internet, der von der Sozialen Arbeit genutzt wird. Jedoch liegt der Trend gerade bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen in der Nutzung von Social Networks wie z.B. Facebook. In dieser Hausarbeit wollen wir die Bedeutung von Social Networks für die Soziale Arbeit erkunden. Wie können wir das Social Network als Ressource nut-zen? Unsere zwei wesentlichen Fragen sind: 1. Kann man Social Networks als Sozialraum bezeichnen? 2. Wie kann die Soziale Arbeit Social Networks als Ressourcen nutzen? Zunächst erklären wir, wie sich die Technik ihren festen Platz in unserem Alltag er-kämpft hat und nicht mehr wegzudenken ist. Mittlerweile ist sie sogar fester Bestandteil der Sozialisation. Dann gehen wir auf die theoretischen Hintergründe der Raumdebatte ein. Was genau ist der Sozialraum, was ist Social Network, wie passt das zusammen? Diese Fragen versu-chen wir am Beispiel von Facebook und StudiVz zu klären. Weiter befassen wir uns mit der Kommunikation über Social Networks, die in unter-schiedlichster Form stattfindet und gleichen diese Ergebnisse mit theoretischen Grund-lagen zur Bedeutung der Sprache ab. Unter Berücksichtigung dieser Ergebnisse betrachten wir Social Networks als Sozial-raum und klären unsere erste Fragestellung. Im zweiten Teil unserer Hausarbeit wollen wir die bestehenden Beratungsangebote So-zialer Arbeit im Internet betrachten. Diese sind zur Zeit noch hauptsächlich auf E-Mail - Beratung begrenzt. Im Anschluss stellen wir uns die Frage ob es in Social Networks Klassenunterschiede zwischen den Nutzern gibt. Spiegelt sich beispielsweise der soziökonomische Status einzelner Personengruppen in diesen Netzwerken oder gibt es spezielle Plattformen die bevorzugt von Menschen aus bestimmten sozialen Schichten (...)

Anbieter: Thalia AT
Stand: 11.12.2019
Zum Angebot

Ähnliche Suchbegriffe