Angebote zu "Industriellen" (26 Treffer)

Kategorien

Shops

Ernst, Richard: Taschenwörterbuch der industrie...
18,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 11/2009, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Taschenwörterbuch der industriellen Technik, Titelzusatz: Deutsch-Englisch, Auflage: 1. Auflage von 2010 // 1. Auflage, Autor: Ernst, Richard, Verlag: Brandstetter Oscar Verla // Brandstetter, Oscar, Verlag GmbH & Co. KG, Sprache: Englisch // Deutsch, Schlagworte: Technik // Allgemeines // Einführung // Lexikon // Deutsch // Unterricht // Wörterbuch // Dolmetscher // Übersetzer // Übersetzungswissenschaft // Technologie // England // Sprache // Englisch // Übersetzen und Dolmetschen // allgemein, Rubrik: Technik allgemein, Seiten: 548, Reihe: Wörterbuch der industriellen Technik, Gewicht: 366 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Lexikon der industriellen Bildverarbeitung
19,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Lexikon der industriellen Bildverarbeitung ab 19.8 € als Taschenbuch: . Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Technik,

Anbieter: hugendubel
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Bernoulli, C: Elementarisches Handbuch der indu...
64,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 09/2009, Medium: Buch, Einband: Gebunden, Titel: Elementarisches Handbuch der industriellen Physik, Mechanik und Hydraulik, Titelzusatz: Band 2, Autor: Bernoulli, Christoph, Verlag: Salzwasser-Verlag GmbH // Salzwasser Verlag, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Hydraulik // Mechanik // Technik // Allgemeines // Einführung // Lexikon, Rubrik: Technik allgemein, Seiten: 332, Informationen: HC runder Rücken kaschiert, Gewicht: 427 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Lexikon der industriellen Bildverarbeitung
19,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Lexikon der industriellen Bildverarbeitung ab 19.8 EURO

Anbieter: ebook.de
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Alive AG 5819385 Film/Video DVD 2D Deutsch
10,69 € *
ggf. zzgl. Versand

Das „Mörderspiel“ sollte eigentlich den Partygästen des Industriellen Hauser einen schönen und unterhaltsamen Abend bescheren. Mörder und Kommissar wurden ausgelost und nur durch Befragungen sollte herauskommen, wer der Täter ist. Doch plötzlich wird aus dem lustigen Spiel blutiger Ernst: einer der Teilnehmer liegt auf einmal tatsächlich tot am Boden! Es handelt sich dabei um den attraktiven Geschäftsmann Dahlberg, der ein Verhältnis mit Eva Troger hatte. Deren Mann Andreas (Harry Meyen) ist auch auf der Party. Niemand kann wissen, dass er ein Doppelleben führt, denn neben seiner Tätigkeit als erfolgreicher Modeschöpfer ist er auch ein Frauenmörder. Das Motiv für seine Taten ist Hass, der sich durch langjährige Unterdrückung und Fremdgehen seiner Frau geschürt hat. Troger wollte das Spiel zum Vorwand benutzen, um sich Herrn Kerstens (Götz George), einer ihm lästigen Person, zu entledigen. Doch leider hat es den falschen getroffen. Als der zuständige Kriminalinspektor (Wolfgang Kieling) eintrifft, verliert Troger zusehends die Nerven ...nn„Mörderspiel“ in der Inszenierung des Krimispezialisten Helmuth Ashley („Das schwarze Schaf“, „Derrick“, „Der Alte“) hebt sich deutlich von dem Einheitsbrei deutscher Spannungsfilme jener Jahre durch mehrere Faktoren ab: interessante Kameraführung (OSCAR®- Preisträger Sven Nykvist) und Lichtgestaltung, eine stringent gestrickte und packend erzählte Geschichte, überaus stimmige Szenenmusik von Starkomponist Martin Böttcher („Winnetou“-Melodie) und eine äußerst prominente Besetzung. Neben Harry Meyen und Götz George sind hier u. a. Publikumslieblinge wie Wolfgang Kieling oder Margot Hielscher zu sehen, in Nebenrollen agieren der junge Peter Eschberg („Wie ein Blitz“) und Armin Dahlen („Alarm in den Bergen“). Das Lexikon des internationalen Films urteilte: „Mordernistisch fotografiertes Kriminalstück. Dank seiner Bildgestaltung weit über dem deutschen Durchschnitt.“ Ein ganz großer deutscher Film!

Anbieter: Dodax
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Lexikon der industriellen Bildverarbeitung
19,80 € *
ggf. zzgl. Versand
Anbieter: Dodax
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Go Ost!, m. Audio-CD
24,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein Ex-DDR-Provinz-Punk auf dem Weg durch die ehemaligen Provinzen des sowjetischen Empires und von Ex-Jugoslawien: Gast bei der Polski Punky Reggae Party, auf dem tschechischen Prog-Punk-Sonderweg, bei jüdischen Konzeptkunstpunks in Ungarn, beim Zusammentreffen von Eastbam und Westbam, bei neo-orthodoxen Post-Punks mit Bischofswürden in Mazedonien und am industriellen Ursprungsort der Neuen Slowenischen Kunst, auf Raves in Leningrad und in einer Goa-Komunalka in Sankt Petersburg, bei katholischen Alt-Punks in Polen und sibirischen Freaks.Alexander Pehlemanns Entdeckungsreise durch die Subkulturzonen Osteuropas ist eine radikal subjektive Annäherung an jene untergegangenen oder transformierten, teils auch museal oder staatstragend gewordenen Szenen. "Go Ost!" ist kein Sachbuch, kein Lexikon zum Underground oder zum Widerstand vor der Zäsur von 1989, sondern vielmehr ein Reise(ver)führer in Territorien, die dem Pop-Hipster mit westlicher Sozialisation verborgen bleiben. Es ist einer alternativen Geschichtsschreibung verpflichtet, die nach Spuren potenzieller Gemeinsamkeiten im subkulturellen Sektor des postkommunistischen Blocks sucht, wie bereits Pehlemanns "Spannung. Leistung. Widerstand. Magnetbanduntergrund DDR 1979-1990" und das von ihm herausgegebene Magazin "Zonic".Dem Buch ist in Zusammenarbeit mit dem ZickZack-Label und mit Eastblok Music eine CD beigelegt, die verloren geglaubte oder nie entdeckte Tondokumente zum Teil erstmalig öffentlich zugänglich macht: Mit A.?E.?Bizottság, Borghesia, Brygada Kryzys, J.M.K.E., Röövel Ööbik, Už jsme doma, F.P.B., Kampec Dolores, Korai Öröm, Vágtázó Halottkemék, Nu & Apa Negra, Disciplina Kicme! u.?a.Mit einem Geleitwort von Chris Bohn aka Biba Kopf (Chefredakteur von "The Wire")

Anbieter: Dodax
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Buchstadt Leipzig. Bd.1
78,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Wenige Städte haben in der Geschichte des Buchwesens seit dem Ausgang des Mittelalters eine so bedeutende Rolle gespielt wie Leipzig. Aufs Ganze gesehen ist die "Buchstadt" nur mit den Weltmetropolen Paris und London vergleichbar. Doch so unstrittig die Bedeutung Leipzigs für die Entwicklung des deutschen und europäischen Buchwesens ist, so unbefriedigend ist der Stand der Erforschung der Leipziger Buchgeschichte. Das Lexikon bietet erstmals in der Gestalt eines biografischen Nachschlagewerkes einen Gesamtüberblick über das Leipziger Buchgewerbe von den Anfängen im 15. Jahrhundert bis zum Beginn der Industriellen Revolution im Jahr 1826. Der erste Band führt zurück in die ungewissen Anfänge zu Beginn des 15. Jahrhundert, zeichnet die sich langsam entwickelnden Gewerbe der Buchbinder (ab 1420), Buchmaler (ab 1455), Buchhändler (ab 1470) und schließlich der Buchdrucker (ab 1478/80) nach und führt bis zur Einführung der Reformation im Herzogtum Sachsen (1539), einer der großen Zäsuren der Leipziger Buchgeschichte.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Lexikon Buchbinderische Verarbeitung
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Lexikon berpcksichtigt sämtliche Bereiche dieses Fachgebiets, sowohl Einzel- als auch Serienfertigung. Der Schwerpunkt liegt jedoch bei der industriellen Buchbinderei. Mit ungefähr 1500 Stichwörtern ist das Lexikon eines der umfangreichsten Nachschlagewerke zu diesem Thema. 170 Strichabbildungen veranschaulichen und unterstützen die präzisen Definitionen und ergänzenden Erläuterungen. Verweisungen auf Kontext-Stichwörter bieten weitere Informationaen und machen Zusammenhänge deutlicn.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot